Heilpädagogische Praxis
Uta Wiemer


Liebe Eltern...

...jedes Kind entwickelt sich individuell. Es zeigt in den Bereichen Sprache, Grob- und Feinmotorik, der Wahrnehmung oder des Sozialverhaltens seine ganz persönlichen Stärken und Schwächen. Manchmal ergeben sich Schwierigkeiten im Kindergarten, in der Schule oder innerhalb des Familienlebens.

Das Kind ist z.B. ausgesprochen unruhig und unkonzentriert, hält sich nicht an Regeln, lernt schlecht Lesen und Schreiben, zeigt Schwierigkeiten beim Malen und Basteln oder kann beim Turnen das Gleichgewicht nicht halten...

In Konfliktsituationen zieht es sich vielleicht sofort zurück oder es neigt zu überaus aggressiven Verhaltensweisen...

Die Allerkleinsten möchten nicht essen oder schlafen oder schreien ständig ohne erkennbaren Grund...

Häufig befürchten Eltern, LehrerInnen oder ErzieherInnen, dass die Defizite für das Kind einmal zu einem schwerwiegenden Problem werden können. Daher gibt es in Dortmund für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder -störungen die Möglichkeit einer für die Familien kostenlosen heilpädagogischen Förderung.



Leistungen

Unser Angebot

Die heilpädagogische Förderung in meiner Praxis richtet sich an Kinder im Säuglings-, Kindergarten- oder Schulalter und findet einmal wöchentlich entweder im Rahmen von Einzel- oder Gruppenterminen statt.

Neben der Förderung und Hilfe bei funktionalen Defiziten, wie z.B. grob- und fein­motorischen Problemen oder Konzen­trations-, Wahr­nehmungs- oder Lern­schwierig­keiten, unterstützen wir die Kinder auch im Erkennen ihrer persönlichen Stärken, der Entwicklung von Selbst­bewußtsein und Ich-Stärke, sowie der Ausbildung von Lernmotivation, Spiel-, Kommunikations- und Handlungskompetenz.



Leistungen

  • Heilpädagogik
  • eine standardisierte und prozessuale Diagnostik
  • Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Lern­förderung
  • Beratung bei Schrei,- Schlaf- und Fütterschwierigkeiten
  • Psychomotorik, Motopädie
  • tiergestützte Pädagogik durch meinen pädag. Begleithund Ida
  • Gruppen zur Stärkung der sozialen Kompetenz
  • Reflexion und Bearbeitung von seelisch belastenden Situationen, Traumapädagogik
  • Begleitende systemische Elternberatung und Familiengespräche
  • Beratung bei Einschulung und Schulwechsel
  • Kooperationsgespräche mit LehrerInnen, Erzieher­Innen, TherapeutInnen oder ÄrztInnen


Pädagogische Schwerpunkte & Ziele

Lernen und Entwicklung funktionieren am besten in entspannter Atmosphäre. Daher sind vertrauliche Gespräche, eine persönliche und liebevolle Zuwendung, sowie Spiel und Spaß, viel Bewegung, das Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien und Medien, vielfältige sinnliche Erfahrungen und eine kindgerechte Umgebung wichtige Bestandteile der Entwicklungsbegleitung.

Zum Ende der Zusammenarbeit möchten wir zu einer Entwicklung beigetragen haben, die den individuellen Zielen der Familien und den persönlichen Neigungen der Kinder entspricht.

Wichtig ist hier auch die ressourcenorientierte Stärkung erzieherischer Kompetenzen der Eltern, sowie die Berücksichtigung von Herausforderungen, die Kindergarten, Schule und gesellschaftliches Zusammenleben an unsere Jüngsten stellen.




Beantragung, Kosten und Kooperationspartner



Die Früh­förder­ung von Klein- und Vor­schul­kindern kann auf Grund­lage des Sozial­gesetz­buches (SGB XII) unabhängig vom Einkommen der Eltern beim Dortmunder Sozialamt beantragt werden. Dazu benötigen wir eine Verordnung des Kinderarztes, ggf. Informationen des Kindergartens und eine kurze Diagnostik, die wir, falls noch nicht erfolgt, in der Praxis durchführen.
Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und wir begleiten Sie durch die Antragstellung.

Schulkinder und Jugendliche können nach Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG §35a) gefördert werden. Dazu muss zunächst der Förderbedarf von der zuständigen Erziehungsberatungsstelle oder einer kinder- und jugendpsychiatrische Praxis festgestellt werden. Rufen Sie uns bei Fragen einfach an...

Selbstverständlich können Eltern Termine in unserer Praxis auch selbst finanzieren. Wir informieren Sie gern.


Es bestehen bisher enge Kooperat­ionen mit den FaBiDo-Kinder­tages­einricht­ungen Derner Kippshof, Hostedde und Speckestr. 17. Dort können die Kinder vor Ort gefördert werden. Sprechen Sie bei Bedarf die ErzieherInnen an. Wir sind gerne bereit unser Kooperationsnetz auszubauen und unsere Leistungen in weiteren Kindertageseinrichtungen anzubieten.

Für Kindertagesstätten bieten wir außerdem eine professionelle Diagnostik für Kinder mit besonderem Förderbedarf zur Unterstützung des Antrags auf Integrationshilfen an.






Das Team

Uta Wiemer

Diplom-Heilpädagogin und Systemische Familien-Sozialtherapeutin

Schwerpunkte: ganzheitliche Förderung von verhaltens­auffälligen und entwicklungsverzögerten Kindern im Vorschul- und Schulalter, Traumapädagogik, systemisches Arbeiten mit Jugendlichen und Familien, Erziehungsberatung, Diagnostik

Uta Wiemer gründete die Heilpädagische Praxis im Jahr 2006 und leitet sie seitdem am Standort in Dortmund-Hörde.


Manuela Klask-Fortak

Diplom-Sozialpädagogin

Schwerpunkte: Wahrnehmungs- und Konzentrationsförderung von Vorschulkindern, Unterstützung von Grundschülern bei Lernschwächen (z.B. LRS und Dyskalkulie) und Konzentrations­schwierigkeiten.
Unterstützung und Beratung bei sozial-emotionalen Problemen.

Elke Krämer

Heilpädagogin, Motopädin, Gymnastik-Lehrerin

Schwerpunkte: Psychomotorik, ganzheitliche Entwicklungs- und Wahrnehmungs­förderungen, Frühförderung von Kleinkindern


Meike Lehmkuhl

staatl. anerk. Heilpädagogin / Inklusive Pädagogik (BA), Säuglingstherapeutin, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Schwerpunkte: Entwicklungsförderungen, insbes. Frühförderung von Kleinkindern, Verhaltenstraining mit Videounterstützung, Unterstützung / Beratung von Eltern mit Säuglingen mit Schrei-, Schlaf- und Fütterschwierigkeiten


Kontakt

Tel.: 0231 / 42 74 500

Mail: info@praxis-wiemer.de



Praxisräume

Meine Praxis liegt zentral im Dortmunder Stadtteil Hörde (Nähe Clarenberg) an der Kreuzung "Alte Benninghofer Straße / Am Ölpfad" in der 1. Etage des Hauses "Alte Benninghofer Str. 32".

Die Praxis bietet 2 für unterschiedliche Altersgruppen ausgestattete Räume, die flexibel für Einzel- oder Gruppenförderungen und Elterngespräche genutzt werden können.
Zudem stehen ein großzügiger Bewegungsraum für psychomotorische oder motopädische Angebote, ein heller kind- und elterngerechter Wartebereich, sowie ein gemütliches und funktionales Büro zur Verfügung.